top of page

B 1 Brücke Potsdamer Straße – Umplanung bei den zusätzlichen Arbeiten

Wir veröffentlichen hier eine Pressemitteilung des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg.

Wie bereits am Mittwoch, 22.05.2024 durch den Landesbetrieb Straßenwesen (LSB) bekanntgegeben, wird die für das kommende Wochenende (24.05.2024 bis 27.05.2024) angekündigte Vollsperrung an der Bundesstraße B 1 / Potsdamer Straße in Brandenburg an der Havel seitens des beauftragten Bauunternehmens bis auf Weiteres verschoben. Grund dafür sind die angekündigten Streiks im Rahmen der Tarifauseinandersetzungen in der Bauindustrie.



Bisheriger Verlauf

Nach dem Rückbau des ersten Teilbauwerks wurde eine Sonderprüfung am zweiten Teilbauwerk durchgeführt, über das während der Bauarbeiten der Verkehr geführt wird. Die Ergebnisse wurden mit den Daten des permanenten Bauwerksmonitorings (Bauwerksprüfung) und mit weiteren Vermessungen abgeglichen. Das Ergebnis: Es wurden zunehmende Verschiebungen des Bauwerks festgestellt. Infolgedessen sind kurzfristig Arbeiten auszuführen.


Was passiert jetzt?

Die vorgesehenen Maßnahmen am Hauptträger, am Geländer und unterhalb des Gehwegs konnten ohne Beeinträchtigung des Verkehrs in der vergangenen Woche durchgeführt werden. Der Abbruch sowie der Einbau des angekündigten provisorischen Übergangs zwischen der Brücke und der Fahrbahn muss jedoch verschoben werden. Vorrübergehend wird hier nun eine Zwischenlösung geschaffen indem die Fahrbahnübergangskonstruktion nur in Teilen zurückgeschnitten wird. Dies geschah in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 23.05.2024, um die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.


Wahrscheinlich kann dies keine endgültige Lösung sein, sodass zu einem späteren Zeitpunkt die angekündigten Arbeiten an den Übergängen zwischen Brücke und Fahrbahn ausgeführt werden müssen. Dabei kann es zu kurzzeitigen Einschränkungen kommen. Die zusätzlichen Arbeiten tragen dazu bei, das die Verkehrsverbindung zwischen der Stadt und der Autobahn während der Brückenbauarbeiten aufrechterhalten werden kann.



Quelle Pressemitteilung

Land Brandenburg

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page